Mal wieder auf den Punkt gebracht – Laing

Drei lange Jahre mussten Fans wie ich auf die neue Platte warten, seit dem 7. September 2018 ist „Fotogena“ draußen.

26.01.2019 Bremen- Lagerhaus. Aus den Boxen kommt Elektropopmucke, der Bass laingbringt den Boden zum Beben und die Menge feiert. Laing steht im ausverkauften Lagerhaus auf der Bühne.

Laing, das Quartett um Nicola Rost ist vor sieben Jahren mit dem Song „Morgens immer Müde“, welcher einst von Trude Herr geschrieben wurde, durch den Bundesvision Song Contest bekannt geworden. Sie belegten Platz 2.

beim esc-vorentscheid
Laing und ich beim ESC- Vorentscheid

Drei Jahre später folgte der ESC- Vorentscheid, bei dem sie die Lieder „Zeig deine Muskeln“ und „Wechselt die Beleuchtung“ performten.  Immer perfekt gestylt und  mit ausgeklügelten Choreografien. So natürlich auch, wie soll es auch anders sein, am Samstag in Bremen. Insgesamt wechselten die vier Mädels fünf Mal ihre Outfits und damit die Beleuchtung.

Gute zwei Stunden rockten die Powerfrauen, unterstützt von Drummer Alex Schildhauer, die Bühne.

 

josefine
Josefine Werner

Josefine Werner, die „Neue“ in der Gruppe, überzeugte sofort mit ihrer Stimme und Präsenz neben Johanna Marshall, Nicola Rost und Tänzerin Marisa Akeny. Die neuen Songs stehen den altbekannten Titeln in nichts nach. Natürlich geht bei „Morgens immer Müde“, „Safari“ und „Nacht für Nacht“  die Post ab, auf das Bremer Publikum ist eben Verlass.

 

nicola 3
Nicola Rost

Frontfrau Nicola Rost gibt bei  “Dein, Deine am Deinsten“ am Piano ihr Bestes. Die Nähe zwischen der Band und dem Publikum ist spürbar. Bei dem Stück „Du bist dir nicht mehr sicher“ sollen alle mitsingen. Geteilt in zwei Hälften singt das Publikum abwechselnd „Du liebst mich“ – „Du liebst mich nicht“ und gibt alles.

 

Mit dem Lied „Organspende“ spricht Laing ein dauerhaft aktuelles Thema an, berichtet von ihrer Kooperation mit „Junge Helden“. Am Merchandise Stand liegen Organspendeausweise bereit. Super Aktion!

johanna
Johanna Marshall

Das Konzert endet nach Zugaben, wie immer, mit dem Lied „Immer wenn ich traurig bin“ (Cover von Heinz Erhard), welches zum festen Ritual der Band und dem eingefleischten Publikum geworden ist.

Nach dem Konzert traf ich die Vier am Merch Stand, wir machten wie gewohnt ein Foto zusammen, das vom letzten Mal wurde signiert und tauschten uns kurz über die lange „gemeinsame“ Zeit aus.

Und so ging mein sagte und schreibe zehntes Laing Konzert zu Ende. Und Mädels: Bitte lasst uns nicht wieder so lange warten!!!!

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: